Die meisten Lautsprecher haben zwei oder mehr Lautsprechertreiber. Zum Beispiel ein Tieftöner, ein Mittelton und ein Hochtöner. Das Audiosignal muss für jeden Treiber in verschiedene Frequenzbänder aufgeteilt werden. Bei einem Lautsprecher mit passiver Frequenzweiche werden dazu passive Komponenten - Spulen, Kondensatoren und Widerstände - verwendet, die ineffizient sind und teuer sein können. Bei einer aktiven Frequenzweiche wird das Signal vor einem Leistungsverstärker in verschiedene Frequenzbänder aufgeteilt. DSP-basierte Frequenzweichen, wie sie mit miniDSP implementiert werden können, sind die leistungsstärksten dieser Art. Für jeden Lautsprechertreiber werden separate Leistungsverstärker verwendet. Dies führt zu einem optimalen Dämpfungsfaktor und geringster Verzerrung.